Paul J. Schebesta mit Briefen aus dem Urwald / Wilhelm Dupré.

Author
Dupré, Wilhelm [Browse]
Format
Book
Language
German
Published/​Created
  • Wien : Verlag der österreichischen Akademie der Wissenschaften, [2017]
  • ©2017
Description
298 pages : illustrations (some color), maps ; 30 cm.

Details

Subject(s)
Series
  • Denkschriften (Österreichische Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-Historische Klasse) ; 496. Bd. [More in this series]
  • Veröffentlichungen zur Sozialanthropologie ; Bd. 23. [More in this series]
  • Denkschriften Österreichische Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-Historische Klasse ; 496. Band. Veröffentlichungen zur Sozialanthropologie ; Band 23
Summary note
Als einer der wichtigsten Ethnologen des 20. Jahrhunderts hat Paul Schebesta (1887?1967) sechs Forschungsreisen unternommen, die ihn zwischen 1924 und 1955 einerseits zu den Semang in Malaysia und den Aeta auf den Philippinen und andererseits zu den Bambuti (Efe, Bacwa u. a.) in Zentralafrika führten. Schebesta hat seine Forschungen und Erfahrungen in zahlreichen Reiseberichten ausführlich beschrieben und in wissenschaftlichen Werken umfassend behandelt. Doch wer war er selbst, wie verlief und gestaltete sich sein Leben, was trieb ihn an, und wie verstand er sich und seine Aufgabe ? als Mensch und vor allem als Wissenschaftler, dem die Erforschung der Kulturen kleinwüchsiger Menschen zur Lebensaufgabe geworden war und der darin internationale Anerkennung fand? Auf diese Fragen versucht das Buch eine Antwort zu geben. Gestützt wird diese Antwort von Briefen, die Schebesta, der mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften als korrespondierendes Mitglied verbunden war, ab 1929 aus dem Urwald nach Wien sandte.
Bibliographic references
Includes bibliographical references.
ISBN
  • 9783700178736 ((pbk.))
  • 3700178735 ((pbk.))
OCLC
989918556
RCP
N - O
Statement on language in description
Princeton University Library aims to describe library materials in a manner that is respectful to the individuals and communities who create, use, and are represented in the collections we manage. Read more...