Kirchen zwischen mittlerer Elbe und Bober : Untersuchungen zu Aspekten der archäologischen Denkmalpflege und Baugeschichte / Markus Agthe.

Author
Agthe, Markus [Browse]
Format
Book
Language
German
Published/​Created
Wünsdorf : Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum, 2017.
Description
373 pages : illustrations (some color), maps, plans ; 31 cm.

Details

Subject(s)
Series
Summary note
Der Band erfasst ca. 620 Kirchen- und Kapellenstandorte im Nordosten des mittelalterlichen Bistums Meissen, wobei das Arbeitsgebiet den Süden des Landes Brandenburg sowie Teile Sachsens, Sachsen-Anhalts und der Republik Polen einschliesst. Für alle Sakralbauten erfolgte eine Auswertung bezüglich ihrer archäologischen, baugeschichtlichen, urkundlichen und archivalischen Überlieferung. Wichtigste Grundlage dafür bildet die Sichtung von Materialien aus etwa 220 archäologischen Ausgrabungen. Ziel war es, die Entwicklung des Kirchenbestandes zu re-konstruieren und dadurch zu besiedlungsgeschichtlich relevanten Aussagen zu gelangen. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Darstellung von archäologischen Befunden, die auf das Vor-handensein von Vorgängerkirchen hindeuten. Steinerne Vorgängerbauten treten fast ausschliesslich an Stadt- und Klosterkirchen auf. In der Mehrzahl sind die nachweisbaren Vorgänger von Dorfkirchen Holzbauten. Sie lassen sich archäologisch durch Spuren von Holzpfosten, mehrere parallel liegende oder einzelne in den Boden eingegrabene Holzbalken oder Unterlegsteine für die Schwellbalken nachweisen. Holzkirchen, die auf Pfosten und eingegrabenen Balken gegründet waren, können in den Zeitraum vom Ende des 12. bis zum Anfang des 13. Jhs. datiert wer-den. Die Gründung auf Unterlegsteinen ist eine jüngere Entwicklung und ab dem 14. Jh. belegt.
Bibliographic references
Includes bibliographical references.
Language note
Text in German; summary in English and German.
ISBN
  • 9783910011847
  • 3910011845
OCLC
1010613573
RCP
C - O
Statement on language in description
Princeton University Library aims to describe library materials in a manner that is respectful to the individuals and communities who create, use, and are represented in the collections we manage. Read more...