Princeton University Library Catalog

Peter Tschaikowsky und Nadeshda von Meck : Brailow: Liebe, Verzweiflung, Dankbarkeit / Wolfgang Glaab.

Author:
Glaab, Wolfgang [Browse]
Format:
Book
Language:
German
Published/​Created:
Aachen : Helios, [2016]
Description:
192 pages : illustrations, photographs ; 24 cm
Bibliographic references:
Includes bibliographical references (pages 189-190).
Contents:
Vorwort -- Editorische Bemerkungen -- Lebenskrise -- Nadeshda von Meck wiederholte er vorwurfsvoll -- Mit Ihrer Musik lebt es sich leichter -- Ich bin nicht immer reich gewesen -- Ich machte ihm eine vollständige Liebeserklärung -- Ich habe noch kein aussergewöhnliches Talent an ihm entdeckt -- Ich durchlebe jetzt einen sehr kritischen Moment -- Ja, ja mein lieber Freund, es gibt traurige Momente im Leben -- Das Geld ist wie Rauch in alle Winde zerstoben -- Die Hand der Vorsehung -- Ich ziehe es vor aus der Ferne an Sie zu denken -- Ich dachte, die Rückkehr nach Russland würde unendliche Freude in mir wecken -- Die Aussicht bald in Kamenka einzutreffen erfüllte mich mit freudiger Erregung -- Ich konnte Brailow nicht sehen -- Brailow 17.5. (29.5.) 1878 bis 30.5. (11.6.) 1878 -- Das herrschaftliche Haus ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Schloss -- Wie ein Traum -- Pilzträume -- Die blinden Frauen sassen zusammen und sangen -- Ich bin buchstäblich durch den Garten gerannt, um mich physisch zu erschöpfen -- Ihr aufrichtiges Urteil über mein Violinkonzert freut mich sehr -- Den Abend widmete ich der Durchsicht Ihrer Noten und dem Musizieren -- Selbstverständlich werde ich, Romeo und Julia' schreiben -- Meine Stücke welche Brailow gewidmet sind, habe ich Marcel gegeben -- Es tut mir sehr, sehr leid, Brailow zu verlassen -- Lebensphase 30.5. (11.6.) 1878 bis 11.8. (23.8.) 1878 -- Ich brauche die Arbeit -- Dieses Manuskript hat gar keinen Wert -- Brailow 11.8. (23.8.) 1878 bis 18.8. (30.8.) 1878 -- Ich erwachte mit dem Gefühl zu Hause zu sein -- Ich komme noch einmal auf Musset zurück -- Ich würde mein Leben in einem abgelegenen Ort verbringen -- Ich fühle solch eine leidenschaftliche Zuneigung zu Ihnen -- Ich habe mein Wort gebrochen -- Lebensphase 18.8. (30.8.) 1878 bis 3.5. (15.5.) 1879 -- Mein Gott, was für ein Glück ist die Freiheit -- Mir scheint, dass sie mich zu sehen wünscht -- Er ist so zärtlich mit mir -- An Ciarens werde ich stets gerne zurückdenken -- Ich flaniere -- Kaum zeigte ich mich, als sie sich mir an den Hals warf -- Brailow 3.5. (15.5.) 1879 bis 13.5. (25.5.) 1879 -- O meine beste Freundin, mein guter Genius -- Ersehne ich die Scheidung -- Der 'Wagnerismus' als Prinzip ist mir wenig sympathisch -- Raff hat versucht, den Zauber des Waldes in seiner Sinfonie wiederzugeben -- Ich bin von jeher ein energischer Verteidiger der unbeschränkten Gewissensfreiheit -- Ich habe mir den Leiergesang der Blinden angehört -- Ich möchte in Brailow ein Leben a nous deux -- Meine Schuld besteht nicht darin, dass ich Geld nahm -- Ich hätte wenigstens durch einen Schlitz des Vorhanges nachgeschaut -- Lebensphase 13.5. (25.5.) 1879 bis 8.8. (20.8.) 1879 -- An all diesen Orten empfinde ich Sie so sehr -- Ich bin kein grosser Anhänger von Protektionismus -- Vorläufig habe ich ausweichend geantwortet -- Ich habe angenehme Nachrichten erhalten -- Simaki, Brailow 8.8. (20.8.) 1879 bis 31.8. (12.9.) 1879 -- Die Nähe von N.F. verwirrt mich ein wenig -- Simaki ist ein Paradies -- Der Zauber wird gebrochen sein -- Ihre Natascha und mein Kolja!? -- Aber mit den Wespen seien Sie vorsichtig -- Wie eine alte Dame ihren Hund heilen konnte -- Da fährt der Peter Iljitsch über die Brücke -- Ich hatte Angst die Wichter könnten mich erblicken -- Die meiste Zeit sass ich in Ihrem Zimmer -- Fürs sterben werden wir immer Zeit haben -- Pachulski muss bis zum Ende durchhalten -- Es ist vollbracht -- Jetzt wird es wieder hier leer sein -- Lebensphase 31.8. (12.9.) 1879 bis 2.7. (14.7.) 1880 -- Sie scheint anzufangen nachzudenken -- Ihre Nähe zu dieser Frau war mir unerträglich -- Meine Werke im Schein eines leuchtenden Goldhaufens verletzt mich -- Ich hatte in meiner Jugend keinen Erfolg -- Die Büsten sind höchst charaktervoll -- Doch arbeite ich ziemlich erfolgreich -- Es war in den seligen, unvergesslichen Tagen in Simaki -- Hier herrscht eine kleine Anarchie -- Brailow 2.7. (14.7.) 1880 bis 8.7. (20.7.) 1880; -- Simaki 8.7. (20.7.) 1880 bis 29.7. (10.8.) 1880 -- Alles ist gross und kühl wie zuvor -- Von nun an werde ich diese Uhr immer bei mir tragen -- Wir hätten im Wald übernachten müssen -- Und dennoch vermochte er die 'Slawsja' zu komponieren -- Es freut mich, dass Sie Murren besuchen wollen -- Wie viel lieber ist mir doch die orthodoxe Liturgie -- Moszkowski kenne ich -- Ich schwelge in einem Ozean von glückseligen Empfindungen -- Bizet ist ein warm empfindender Künstler -- Wie ein Nagel in die Mauer meiner Dummheit -- Die 'Jungfrau von Orleans' habe ich mit weniger Hingabe komponiert -- Ich kann den Namen Victor Hugo nicht ausstehen -- Mir fehlen die Worte -- Lebensphase 29.7. (10.8.) 1880 bis 3.9. (15.9.) 1884 -- Dann muss man ihr unbedingt Geld geben -- Meine Nerven sind in einem furchtbaren Zustand -- Ich beginne Gott zu lieben -- Ich bin überhaupt nicht mehr imstande zu komponieren -- Diese Pension bietet mir keine Sicherheit mehr -- Wie oft denke ich an Simaki -- Meine Oper hat einen grossen Erfolg gehabt -- Noch nie ist mir ein grösseres Werk so schwer gefallen -- Weil ich mit diesem Trio Ihnen ein Vergnügen bereiten werde -- In der letzten Zeit war mir meine Muse sehr hold -- Ich glaube wir brauchen nicht an ihrem zukünftigen Glück zu zweifeln -- Mit Bob Maiglöckchen gepflückt -- Pleschtschejewo 3.9. (15.9.) 1884 bis 4.10. (16.10.) 1884 -- Darf ich bei Ihnen in Pleschtschejewo wohnen? -- Das Haus ist sehr luxuriös eingerichtet -- Haar in der Suppe -- Ich habe hart gearbeitet -- Es ist nicht lustig bei einem vierzigjährigen Baby Kinderfrau zu spielen -- Ich spiele die Rolle eines Gläschens kalten Wassers auf Ihre Autorenbegeisterung -- Oh, sowas kenne ich -- Ist das etwa eine Oper? -- Er war schon so nah am Grab -- Wann soll ich kommen -- Ich spüre Unbehagen -- Epilog -- Bildanhang -- Lebensstationen -- Namens- und Personenverzeichnis -- Literatur- und Quellenverzeichnis.
Subject(s):
Form/​Genre:
Biography.
ISBN:
  • 9783869331669 ((hd. bd.))
  • 3869331666 ((hd. bd.))
LCCN:
2017427192
OCLC:
973876496
International Article Number:
  • 9783869331669
RCP:
N - S