Princeton University Library Catalog

Joseph Beuys liest Friedrich Nietzsche : das autopoietische Subjekt : von der Artistenmetaphysik zur Freiheitswissenschaft / Kirsten Claudia Voigt.

Author:
Voigt, Kirsten Claudia [Browse]
Format:
Book
Language:
German
Published/​Created:
  • München : Schirmer/Mosel, [2016]
  • ©2016
Description:
299 pages : 89 illustrations (chiefly color) ; 25 cm
Summary note:
Joseph Beuys hat Friedrich Nietzsche gelesen -- eine frühe Begegnung mit prägendem Charakter. Die Beziehung zwischen dem bedeutendsten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts und dem einflussreichsten deutschen Philosophen des 19. Jahrhunderts wird hier erstmals systematisch untersucht. Dafür gewährte der Joseph Beuys Estate der Autorin Einblick in die von Beuys mit Randbemerkungen versehenen Spätschriften Nietzsches. Der Künstler erweist sich als souveräner Leser, der seine ästhetischen Positionen maßgeblich auf der Basis dieser Lektüre entwickelte. In ihrer Metaphorik wurden Nietzsches Denkfiguren, seine Gedichte und Also sprach Zarathustra zur Inspirationsquelle für Motive in Beuys' Œuvre. Beide propagierten ein Subjekt, das sich und seine Zukunft in freier Selbstverantwortung formt. Das Buch zeigt die Verbindung zwischen den wohl am radikalsten gedachten Großprojekten zu Kunst und Leben im 19. und 20. Jahrhundert auf: dem Postulat der „Umwertung aller Werte" (Nietzsche) und der „Erweiterung des Kunstbegriffs" (Beuys). Kirsten Claudia Voigt studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Literaturwissenschaft und promovierte über Joseph Beuys. Seit 1999 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe und Lehrbeauftragte am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Das zweijährige Forschungsprojekt zu Friedrich Nietzsche und Josef Beuys wurde gefördert durch ein Stipendium der Gerda Henkel-Stiftung.
Bibliographic references:
Includes bibliographical references and index.
Contents:
Einleitung : Joseph Beuys liest Friedrich Nietzsche -- Gesicherte Quellen -- Weitere Spuren -- Zeichnungen, Zitate, Wortspiele, Notizen -- Äusserungen zu Nietzsche in Wort und Bild -- Nomaden und Revolutionäre : auf Nietzsches Wegen -- Forschungsstand -- Der Fall Wagner : ein Musikanten-Problem -- Vorbemerkung -- "Decadence" und das Programm der Überwindung -- "Das Wort wird souverän" : Words which can hear -- Das Unheil alter Verträge : vom Speer zum "warmen Spazierstock" -- Utopie oder Nihilismus : Brunhilde in der Küche, Parsifal auf dem Zarathustra-Weg -- Ein Krankheitsbild der Moderne und die therapeutische Figur -- Theater, Lüge, Verführung -- Ideen-Kunst : Idealismus und Materialismus -- Ästhetik : Schönheit als Hirngespinst -- Nietzsche contra Wagner : Aktenstücke eines Psychologen -- Politisch, antideutsch -- Der Psychologe nimmt das Wort -- Schwanengesang -- Dionysos und Apoll : Überfülle oder Verarmung -- Beuys' Äusserungen zu Richard Wagner, Parsifal und der Ring des Nibelungen -- Exkurs : zeige deine Wunde : der Wanderer in der Sägemühle -- Gral und "tabula rasa" -- Götzen-Dämmerung oder Wie man mit dem Hammer philosophiert -- "Mit dem Hammer Fragen stellen" -- Die grosse Vernunft des Leibes : Performanz bei Nietzsche und Beuys -- "Ergangene Gedanken" : Ich denke sowieso mit dem Knie -- Der Leitfaden des Leibes : Leib- und Lebensphilosophie -- Das "ungeheure Gebälk und Bretterwerk der Begriffe" : Intuitions-Kiste -- Zur Welt kommen : der Schaffendste als der Leidendste : Infiltration homogen für Konzertflügel, der grösste Komponist der Gegenwart ist das Contergankind -- "Einen Erdenkopf, der der Erde Sinn schafft" : Erdtelephon -- Das Problem des Sokrates -- Vernunft, Schein, Sein -- Perspektivismus und Polysemie : the truth -- Die Fabel von der wahren Welt : Ergreifen des Weltbestandes -- Der Willensbegriff : vom Willen zur Form -- Moral und Züchtung -- Bildung und Wissenschaft -- Die Psychologie des Künstlers -- Verbrecher : "Im Stil Prado" : Dillinger -- Wahlverwandtschaften : Goethe : Nietzsche : Beuys : Prometheus -- "Was ich den Alten verdanke" -- Der Anti-Christ : "Gott ist tot" : die "Inkarnation des Menschen in die Erde" -- Ecce Homo : Wie man wird, was man ist : Auto-Fiktion und das Paradigma der Selbst-Genealogisierung -- Die Gedichte -- Vögel und Gebirge -- das "Pathos der Distanz" -- "Flamme bin ich sicherlich" -- Also sprach Zarathustra -- Sonne, Herz und Energie : SåFG SåUG -- Das Lachen -- Tanzender Stern : "Nur aus dem Chaos kann etwas kommen" -- "er sagt in einem Atem ja und nein" : Ja Ja Ja Ja Ja, Nee Nee Nee Nee Nee -- Flug ins Tal (Adler) und zurück -- "Sei eine Platte von Gold" : Palazzo Regale -- "Nicht auf einer Leiter stieg ich zu meiner Höhe" : Scala libera, Scala Napoletana -- Das autopoietische Subjekt -- Anhang -- Dank -- Personen- und Sachregister -- Literaturverzeichnis.
Subject(s):
ISBN:
  • 9783829607544 ((hd. bd.))
  • 3829607547 ((hd. bd.))
LCCN:
2016509044
OCLC:
966521258
RCP:
N - O