Princeton University Library Catalog

Lyrik nach 1989 -- Gewendete Lyrik? : Gespräche mit deutschen Dichtern aus der DDR / herausgegeben von Sibylle Goepper und Cécile Millot.

Format:
Book
Language:
German
Published/​Created:
  • Halle (Saale) : Mitteldeutscher Verlag, 2016.
  • ©2016
Description:
494 pages ; 21 cm
Notes:
  • Interviews conducted by Millot from 1994 to 1995 and by Goepper from 2009 to 2010.
  • Adolf Endler (1930-2009); Karl Mickel (1935-2000); Wolfgang Hilbig (1941-2007); Elke Erb (*1938); Richard Pietrass (*1946); Jan Faktor (*1951); Katja Lange-Müller (*1951); Gabriele Stötzer (*1953); Bert Papenfuss (*1956); Uwe Kolbe (*1957); Kathrin Schmidt (*1958); Kerstin Hensel (*1961).
Bibliographic references:
Includes bibliographical references and index.
Contents:
Vorwort / Sibylle Goepper -- Adolf Endler 1930-2009 : "Ein bisschen überspitzt gesagt, mein Hauptwerk, wie das Hauptwerk von uns allen, besteht in den letzten drei, vier Jahren darin, Interviews zu geben" 1994 -- Karl Mickel 1935-2000 : "Die ganze Menschheitsgeschichte besteht aus Katastrophen : dass sie zufällig zu meinen Lebzeiten stattfinden, darf mich beim Schreiben nicht so berühren" 1994 -- Wolfgang Hilbig 1941-2007 : "Die Literaten, besonders vielleicht die Lyriker, müssen diesem Bestreben, die Wende möglichst schnell hinter sich zu bringen, einen gewissen Widerstand entgegensetzen" 1994 -- Elke Erb *1938 : "Ich bin eine Pflanze in einem Steingarten und der Stein, um den ich gewachsen bin, ist weg" 1994 -- "Das Thema 'Wende' ist beendet" 9. November 2009 -- Riehard Pietrass *1946 : "Zunächst ändern sieh die Bedingungen : Dass sieh das Sehreiben ändert, merke ich erst allmählich" 1994 -- "Die wiedergefundene Stimme" 10. Februar 2010 -- Jan Faktor *1951 : "So gesehen bin ich schon einer, der eindeutig aus dem Osten kommt und das auch nicht verleugnen und vergessen will" 1994 -- "Ich habe wirklich acht, zehn Jahre gebraucht, um mich selbst zu überzeugen, dass man doch Geschichten erzählen muss" 18. August 2009 -- Katja Lange-Müller *1951 : "Man sitzt in einem Zug und die Landschaften, die man hinter sich gelassen hat, kommen einem wieder entgegen" 1994 -- "Wenn ich gute Poesie meine, dann sage ich dazu Dichtung und nicht Lyrik" 15. Februar 2010 -- Gabriele Stötzer *1953 : "Komischerweise verlasse ich die geschlossene Form der Lyrik zugunsten einer erweiterten epischen Sprachform" 1994 -- "Man muss nur zwanzig Jahre überleben, nicht aufgeben und die Sachen nicht wegschmeissen" 8. Dezember 2016 -- Bert Papenfuss *1956 : "Wir haben es im Fernsehen gesehen, wie sie diese Mauer aufgemacht haben, ich habe die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, habe gesagt, gut, ich gehe ins Bett" 1994 -- "Ich rede immer vom friedlichen Zusammenbruch ... sage auch gern Kladderadatsch" 16. August 2009 -- Uwe Kolbe *1957 : "Ein Kuriosum bei mir war, dass ich sehr weit weg war" 1994 -- "Heimat würde ich als den Ort definieren, wo ich gut schreiben kann" 7. November 2009 -- Kathrin Schmidt *1958 : "Ich fand ganz viele Texte, die zwar nicht die Wende als politischen Akt zum Anlass nahmen, aber dennoch ein Reflex darauf waren" 1994 -- "Ich schrieb Prosa! und ich denke, das hatte mittelbar oder unmittelbar mit der 'Wende' zu tun" 12. Februar 2010 -- Kerstin Hensel *1961 : "Da kann ich nur sagen : in Bezug auf das Schreiben hat sich bei mir nichts geändert" 1994 -- "Für mich war das alles ein gesetzmässiger Vorgang" 13. August 2009 -- Personenregister -- Zu den Autorinnen -- Zu den Herausgeberinncn -- Danksagung.
Subject(s):
Form/​Genre:
  • Criticism, interpretation, etc.
  • Interviews.
Other title(s):
Lyrik nach 1989 -- Wende Lyrik?
ISBN:
  • 9783954627288 (pbk.)
  • 3954627280 (pbk.)
LCCN:
2016592449
OCLC:
961101017
International Article Number:
  • 9783954627288
Editor:
Interviewer:
RCP:
N - S