Es liegt was in der Luft! / Herausgeber: Hoenes-Stiftung und Dr. Stefanie Dathe, Museum Villa Rot ; Texte: Caro Verbeek, Stefanie Dathe ; Übersetzung: Donna Blagg, Stefanie Dathe.

Format
Book
Language
  • German
  • English
Published/​Created
Burgrieden : Museum Villa Rot, ©2015.
Description
125 pages : illustrations (chiefly color), music ; 24 cm.

Details

Subject(s)
Odors in artExhibitions [Browse]
Editor
Author
Host institution
Series
Museum Villa Rot ; #01/15
Summary note
Die Ausstellung im Museum Villa Rot spürt der Bedeutung des Geruchssinns und dessen unterschiedlichen Rollen in der künstlerischen Auseinandersetzung nach. Als biochemische Botschaften wecken Düfte Gefühle, Erinnerungen und subjektive oder kollektiv konditionierte Assoziationen. Düfte provozieren, können anziehend oder abstossend sein, Emotionen beeinflussen, betrügen und verführen. Sie wirken sich auf Sozial- und Sexualverhalten aus, sind Auslöser für Sympathie und Antipathie und verändern sogar den Hormonstatus. Die Ausstellung im Museum Villa Rot präsentiert Rauminstallationen von internationalen zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern, die Geruchssinn und Düfte unter unterschiedlichen Vorzeichen auf Ursache, Zusammensetzung, Wirkung und Erinnerungspotential untersuchen. Darüber hinaus bietet ein kunsthistorischer Exkurs in futuristische und surrealistische Ansätze und Theorien. 00Exhibition: Museum Villa Rot, Burgrieden-Rot, Germany (22.03.-02.08.2015).
Notes
  • Exhibition catalog.
  • Catalog of the exhibition "Es liegt was in der Luft! - Duft in der Kunst" held at the Museum Villa Rot, Burgrieden, March 22 - August 2, 2015 - Contains no title page, title from spine.
  • Limited ed. of 500 copies.
Bibliographic references
Includes bibliographical references.
Language note
Text in German and English.
ISBN
  • 9783981625059 ((hd. bd.))
  • 3981625056 ((hd. bd.))
OCLC
931542274
International Article Number
  • 9783981625059
Statement on language in description
Princeton University Library aims to describe library materials in a manner that is respectful to the individuals and communities who create, use, and are represented in the collections we manage. Read more...
Other views
Staff view

Supplementary Information