Jugend im Kalten Krieg : zwischen Vereinnahmung, Interessenvertretung und Eigensinn / Meike Sophia Baader, Alfons Kenkmann (Hg.).

Format
Book
Language
  • German
  • English
Published/​Created
  • Göttingen : V&R unipress, [2021]
  • ©2021
Description
428 pages : 48 illustrations (partly color) ; 24 cm.

Details

Subject(s)
Related name
Series
  • Jugendbewegung und Jugendkulturen. Jahrbuch ; Jahrbuch 16 2020/21. [More in this series]
  • Jugendbewegung und Jugendkulturen. Jahrbuch, 2365-9106 ; Jahrbuch 16 2020/21
Summary note
"Die Konfrontation der politischen Blöcke nach 1945 hatte für Dekaden erhebliche Auswirkungen, nicht zuletzt auf die Jugend, ihre Formen der Vergemeinschaftung und Organisation. In Ost und West gehörten bis zur Perestroika Ende der 1980er Jahre Jugendliche zu einer umkämpften Gruppe, der als Teil der Systemkonkurrenz politisch erhebliche Aufmerksamkeit zukam. Unter dem zunehmenden Einfluss der Massenkultur veränderte sich zudem das Freizeitleben der Jugendlichen. Gleichzeitig etablierten seit den 1960er Jahren Jugendliche innerhalb internationaler Protest-, Ostermarsch- und Friedensbewegungen neue Formen des Protestes. Durch diese neuen Konstellationen verloren die Offerten der Jugendbewegung sowie der klassischen politischen und konfessionellen Jugendorganisationen an Anziehungskraft. Was dies für Jugendliche, Jugendgruppen, Jugendbewegungen und Jugendkulturen in beiden deutschen Staaten hieß, ist Gegenstand dieses Buches, das damit einen Beitrag zur deutsch-deutschen Verfle chtungsgeschichte leistet. The confrontation of the political blocks after 1945 for decades had tremendous effects, both on the youth and their forms of socialisation and organisation. Until the end of the Perestroika in the late 1980s, the youth were a hard-fought group in the East and West and therefore received tremendous political attention as part of a system of competing ideologies. Under the increasing influence of mass culture, the manner in which young people spent their free time also changed. At the same time since the 1960s, young people established new forms of protests within international protest and peace movements (e. g. "Ostermarschbewegungen). Due to these new constellations the youth movement and the traditional political and denominational youth groups lost their attractivity. This work analyses what this meant for young people, youth groups, youth movements and youth cultures in both German states and therefore contributes to the German-German history-- Publisher's website.
Contents
Christoph Kleßmann: Der Kalte Krieg in Deutschland -- harte Konfrontation und diffuse Ängste -- Zur historischen Entwicklung und Interpretation -- Spezifische Prägungen und Wirkungen des Kalten Krieges in Deutschland -- Wenige abschließende Überlegungen zum Rahmenthema -- Abbildungsnachweis -- Jugend und deutsch-deutsche Verflechtungsgeschichte -- Alfons Kenkmann: Kalter Krieg im Kleinen. Das kurze Leben des Philipp Müller -- Gegen die Remilitarisierung: Mobilisierung für die "Friedenskarawane" -- Die Situation in Essen am 11. Mai 1952 -- Die mediale Wahrnehmung des Geschehens -- Jugendliche vor Gericht -- Polizeiliche Feindbildkonstruktionen -- Politisches Nachspiel -- Ideologische Indienstnahme der Essener Ereignisse durch die SED -- Erinnerung an den Toten in der Bundesrepublik -- Das Jubiläum nach der Wiedervereinigung -- Fazit -- Abbildungsnachweis-- Janin Klein: Eine "Schule der Völkerfreundschaft"? "Solidarität" und "Internationalismus" an der FDJ-Jugendhochschule "Wilhelm Pieck" zwischen parteipolitischen Vorgaben und alltäglicher Praxis -- Die Konzepte von "Völkerfreundschaft", "Solidarität" und "Internationalismus" in der DDR -- Die Prinzipien von "Völkerfreundschaft" und "Solidarität" an der FDJ-Jugendhochschule -- "Solidarität" und "Völkerfreundschaft" in den Erinnerungen ehemaliger Schüler*innen -- Fazit -- Anne-Christine Hamel: Die Beziehungen der "Deutschen Jugend des Ostens" (DJO) zur Jugend der DDR und ihrer osteuropäischen Nachbarstaaten -- I. Die Perspektive der DJO auf das politische System der DDR und ihre Staatsjugend -- Zum Motiv der Enttarnung des sogenannten "Friedensstaates" der DDR -- Zur kritischen Perspektive auf die FDJ und deren Rolle im beginnenden Ost-West-Konflikt -- Die DJO als "westliche Bastion" gegen eine kommunistische Unterwanderung der Jugend?-- II. Praktische Formen des Engagements der DJO jenseits der innerdeutschen Grenze -- Solidaritätsbekundungen mit der Jugend in der DDR -- Zur Bedeutung der Jugend Osteuropas im Kontext des heimatpolitischen "Auftrags" der DJO -- Zur symbolischen Funktion der "DJO-Grenzlandaktionen" -- Zur Betreuung junger "Übersiedler" aus der DDR -- III. Die DJO im Spiegel der Institutionen des SED-Staates -- Zur Wahrnehmung des westdeutschen Vertriebenenverbandswesens innerhalb der DDR -- Zur Bedeutung der FDJ im Kampf gegen revanchistische Tendenzen der westdeutschen Jugend -- Zur versuchten Einflussnahme des SED-Staates auf die Entwicklung des DBJR.
ISBN
  • 9783847113805 (hardbound)
  • 3847113801
OCLC
1286534952
International Article Number
  • 9783847113805
Statement on language in description
Princeton University Library aims to describe library materials in a manner that is respectful to the individuals and communities who create, use, and are represented in the collections we manage. Read more...
Other views
Staff view

Supplementary Information