Aus Böhmen in die Welt : vom Porzellanmaler zum Dresdner Fabrikanten : auf den Spuren der Lebenserinnerungen des Heinrich Theodor Hochmann (1829-1903) / Marlies Sonnemann.

Author
Sonnemann, Marlies [Browse]
Format
Book
Language
German
Εdition
1. Auflage.
Published/​Created
Beucha : Sax Verlag, 2016.
Description
271 pages : color illustrations ; 20 cm.

Details

Subject(s)
Summary note
1896 verfasste der Dresdner Bürger Heinrich Theodor Hochmann einen autobiografischen Bericht, in dem er über seine Kinder- und Jugendjahre berichtet, die er im frühen 19. Jahrhundert im ländlichen Böhmen verlebt hat. Er war ein unehelich geborenes Kind, dessen Mutter als Böhmin katholisch, sein Vater sächsischer Protestant war. Die Familie lebte in ärmlichen Verhältnissen. Nach dem frühen Tod der Mutter musste Heinrich auf Wunsch seines Vaters den ungeliebten Beruf eines Strumpfwirkers erlernen, erkämpfte sich jedoch danach eine Ausbildung zum Porzellanmaler, seinem ursprünglichen Berufswunsch. Dreimal hat er in diesen Jahren die Grenze nach Sachsen überschritten, als Zwölfjähriger unternahm er eine Fu€wanderung zu den Gro€eltern bei Chemnitz, als junger Mann flüchtete er nach Sachsen, um der Einberufung zu entgehen und später wanderte er als Porzellanmaler nach Dresden aus, studierte dort kurze Zeit an der Kunstakademie und hat schlie€lich eine wesentlich ältere Witwe geheiratet, die einen Handel mit Watte auf dem Altmarkt führte. Hochmann übernahm ihr Geschäft und erreichte damit eine finanziell und gesellschaftlich gesicherte Position.0Sein Bericht erweist sich als authentisches Zeugnis über die Verhältnisse in Böhmen und Sachsen im frühen 19. Jahrhundert. Er hat die unterschiedlichsten Lebens- und Arbeitsbereiche kennengelernt und schildert anschaulich das Leben armer Familien in den 'Böhmischen Dörfern', seine fragmentarische Schulausbildung und Lehrzeit, die problematischen Arbeitsverhältnisse und schlie€lich den schwierigen Neuanfang in Dresden.0Seine Erinnerungen sind ein aufschlussreiches, sozialgeschichtliches und kulturhistorisches Dokument in Zeiten technischer und wirtschaftlicher Umbrüche.
Notes
Biography.
Bibliographic references
Includes bibliographical references.
Contents
Zur Einführung -- Lebensbericht 1896 : Heinrich Theodor Hochmann Erinnerungen aus meinem viel- und wechselseitigen Lebensgang -- Mit zwei Nachschriften -- Erste Nachschrift : Befreiung vom Militärdienst -- Zweite Nachschrift : der Täter des abgesägten Missionskreuzes -- Spurensuche 2006-2014 : Recherche und Kommentar von Marlies Sonnemann -- Ausgangsort Dresden -- Überraschende Entdeckung im Keller -- Böhmen : ein unbekanntes Land -- Kindheit in Böhmen -- Arnsdorf bei Haida : Arnultovice in Novy Bor -- Der Friedhof in Arnsdorf : ein Irrweg -- Haida : die Stadt -- Das Haus der Familie Hochmann Nr. 202 -- Familienforschung -- Heinrichs Grosseltern : die Familie Hochmann -- Stammbaum der Familie Mathias Hochmann -- Heinrichs Mutter Maria Theresia Hochmann -- Der Gasthof zur Post in Haida -- Onkel Franz : ein fragwürdiger Charakter -- Das Testament des Mathias Hochmann -- Eine Auktion auf dem Lande -- Heinrichs Vater Friedrich Gottlieb Martin : Ausländer und Protestant -- Heinrichs kleine Welt : keine Idylle -- Auswanderung nach Polen -- Problematische Rückkehr -- Die "edle Familie Minzel" : Fragen und Spekulationen -- Heinrich geht in die Schule -- Des Schreibens unkundig -- Recherche : die Schulpflicht in Österreich -- Heinrichs "mangelhafte Schulbildung" -- Schulgang nach Schönbüchel -- Religionsunterricht -- Heinrich und sein Vater bei der Familie Michel -- Spurensuche : das Haus der Familie Michel : ein Irrtum -- Recherche : die Firma Philipp Michel und Söhne -- Heinrich wandert in die Welt -- "Grosse Wanderung" nach Sachsen zu den Grosseltern -- Faszination Dresden -- Übernachtung in Tharandt -- Heinrichs Ziel : Gersdorf bei Chemnitz -- Die Familie Martin in Gersdorf -- Lehrjahre sind keine Herrenjahre! -- Als Fahnenflüchtiger nach Sachsen -- Heinrichs Einberufung -- Flucht nach Sachsen -- Recherche : die Mai-Revolution 1849 in Dresden -- Als Revolutionär verdächtigt -- Heinrich im Gefängnis -- Recherche : Gefangenenwärter Karl August Dimmel -- Recherche : Heinrichs Zellengenosse : ein verhinderter Revolutionär -- Mit Zwangspass über die Grenze -- Heinrich Hochmanns Militärdienst : die Lösung eines Rätsels -- Heinrich realisiert seinen Berufswunsch -- Recherche : Neustadt an der Tafelfichte : Nové Město pod Smrkem -- Besuch auf dem Friedhof -- Heinrich in Neustadt an der Tafelfichte -- Recherche : Porzellanmalerei Glöckner in Neustadt -- Recherche : die Neustädter Maler-Familien Pfeiffer und Porsche -- In bürgerlicher Geselligkeit -- Auf Heinrichs Spuren nach Bad Liebwerda : Ĺazně Libverda -- Lustiges Leben in der Mühle -- Recherche : die Jesuiten in Neustadt -- Recherche : "Die Ruinen von Palmira" -- Späte Aufklärung einer "ruchlosen Tat" -- Heinrich Hochmann in Dresden -- Folgenreiche Entscheidungen -- Recherche : Porzellanmalerei -- Recherche : Pfeifenköpfe -- Im Dresdner Adressbuch : Helene Wolfsohn und ihr "Magasin d'antiquites" -- Recherche : Karl Thieme und seine Porzellanfabrik -- Vernetzungen : Hochmanns Freunde in Dresden -- Heinrich Hochmann besucht die Kunstakademie -- Eine Prophezeiung erfüllt sich -- Liebesgeschichten -- Fasziniert von Witwe Mathilde -- Hochzeit mit bürokratischen Hindernissen -- Heinrich wird "sächsischer Unterthan" -- Aus- und Einbürgerung : Abschied und Ankommen -- Erfolgreicher Unternehmer -- Heinrichs Stieftochter Eleonore Mathilde als Geschäftsnachfolgerin -- Der "Privatus" Heinrich Hochmann -- Ein Maler unterwegs -- Heinrichs Lebensweg : Konsequent und entschieden -- Ein selbst gewählter Tod -- Hochmanns Hinterlassenschaft -- Ein Maler der kleinen Formate -- Eine bilderreiche Sprache -- Kalenderblätter -- Im Nachhinein -- Dank -- Nachwort -- Bibliografie.
ISBN
  • 9783867291804 ((hd.bd.))
  • 3867291802 ((hd.bd.))
OCLC
1011341961
International Article Number
  • 9783867291804
Statement on language in description
Princeton University Library aims to describe library materials in a manner that is respectful to the individuals and communities who create, use, and are represented in the collections we manage. Read more...
Other views
Staff view