Princeton University Library Catalog

Der letzte weisse Flecken : europäische Antarktisreisen um 1900 / Pascal Schillings.

Author:
Schillings, Pascal, 1983- [Browse]
Format:
Book
Language:
German
Published/​Created:
  • Göttingen : Wallstein Verlag, [2016]
  • ©2016
Description:
448 pages : illustrations ; 23 cm
Notes:
Originally presented as the author's thesis (doctoral)--Universität Köln.
Bibliographic references:
Includes bibliographical references (pages 390-442) and indexes.
Contents:
1. Einleitung -- Explorationskulturen -- Transnationale Vernetzungsgeschichte -- Quellen -- 2. 1. Die Antarktis zum Problem machen, 1857-1895 -- 2.1 Antarktisprojekte. Georg Neumayers gescheiterte Pläne für die Südpolarforschung, 1857-1871 -- 2.2 Im Schatten der Arktiskonjunktur. Die Antarktis als Randbereich geographischen Interesses, 1863-1865 -- 2.3 Die Antarktis als nationales Thema und die Grundprinzipien für die Nord- und Südpolarforschung in den 1880er Jahren -- 2.4 Gescheiterte Kooperation. Walfang und Polarforschung, 1884-1896 -- 2.5 Von der nationalen zur transnationalen Ebene. Die geglückte Problematisierung der Antarktis, 1893-1895 -- 1. 3. Ausgreifen ins Globale. Die Expeditionsnetzwerke der Gauss- und Discovery-Expeditionen, 1895-1905 -- 3.1 Finanzierungsversuche. Nationale Entstehungskontexte in transnationalen Beobachtungszusammenhängen -- 3.2 Nationale Schiffsbaumitiativen zwischen Zirkulation von Schiffsbauwissen und Marinebeteiligung -- 3.3 Die Globalisierung der Beschaffungsnetzwerke. Polarhunde aus Kamtschatka, australische Kohle und südafrikanische Instrumente für die Gauss-Expedition -- 3.4 Die Globalisierung des Untersuchungsgegenstandes. Meteorologie und Erdmagnetismus -- 4. 4. Wissenspraktiken im Eis. Ein Vergleich zweier Explorationskulturen bei der Datensammlung -- 4.1 Die Gauss auf dem Weg ins Eis. Die Anpassung der Forschungspraktiken an das Meer -- 4.2. Das Ringen um automatische Daten. Verwissenschaftlichte Explorationspraktiken in der Antarktis -- 4.3. Linien in der wei€en Landschaft. Die Schlittenreise als geographische Explorationspraxis -- 4.4. Mobile Wissenschaftler und statische Geographen. Die Schnittmengen der Explorationspraktiken -- 5. Leidende Explorerkörper und Messtabellen. Datenverarbeitung und Wissensverbreitung nach der Rückkehr der Expeditionen, 1904-1925 -- 5.1. Leidende Körper und Landschaftsaufnahmen in den Medien der geographischen Explorationskultur -- 5.2. Registrierkurven, Datentabellen und die Frage der Zuverlässigkeit der wissenschaftlichen Expeditionsbände -- 5.3 Populäre Polarliteratur und die Erfindung einer Geschichte der Antarktisexploration -- 6. Der Südpol, tote Polarhelden und Buckelwale. Die zweite Hälfte der Antarktiskonjuntur, 1906-1916 -- 6.1 Die belgischen Versuche zu einer Intertationalisierung der Polarforschung und ihre Abwehr. Nationale Ansprüche auf die Antarktis, 1905-1907 -- 6.2 Südpolare Medienereignisse in der Nationale Ansprüche auf die Antarktis, 1905-1907 -- 6.3 Der Südpol und der tote Polarheld, 1912/13 -- 6.4 Walfang, imperiale Ansprüche und Polarforschung. Die gescheiterten Pläne zu einer schwedisch-britischen Forschungsstation in der Antarktis, 1912-1917 -- 7. 1. Schluss Nach dem Ende des letzten wei€en Fleckens auf der Landkarte -- Dank -- Literatur und Quellen -- Ungedruckte Quellen -- Gedruckte Quellen -- Literatur -- Abbildungen -- Register -- Personen -- Orte.
Subject(s):
Other title(s):
Europäische Antarktisreisen um 1900
ISBN:
  • 9783835319592 ((hd.bd.))
  • 3835319590
  • ((online))
OCLC:
966407346
Other views:
Staff view