Princeton University Library Catalog

Pierre Boulez : die Partitur der Geste und das Theater der Avantgarde / Martin Zenck.

Author:
Zenck, Martin [Browse]
Format:
Book
Language:
German
Published/​Created:
  • Paderborn : Wilhelm Fink, [2017]
  • ©2017
Description:
831 pages, 8 unnumbered pages of plates : 117 illustrations (14 color), music ; 24 cm
Summary note:
Martin Zenck legt mit diesem Buch eine Studie über Boulez' vorläufiges Gesamtwerk vor. Zenck verbindet Boulez' theoretische Schriften, seine Praxis als Dirigent und "Kulturmanager" vor dem Hintergrund der philosophischen Diskurse und dem Panorama der anderen Künste seiner Zeit. Im Mittelpunkt steht dabei der Musikdenker Boulez, der das Kompositorische selbst als eine genuine Denkpraxis begreift.
Notes:
Collection of texts partly published previously.
Bibliographic references:
Includes bibliographical references and index.
Contents:
Dieter Mersch : zum Geleit -- Vorrede : Thema des Buches, Zusammenfassung und ein Interview mit Pierre Boulez vom 09.11.2007 -- Einleitung : Vier Polemiken und eine Gegen-Polemik -- "Sprengt die Opernhäuser in die Luft" : ein missverstandenes Schlagwort -- "Éckt" : ein Skandal : Éclat/Multiples (1964-1968) und das Buch Éclats (1986/2002) -- "Schönberg is dead" : eher eine immanente Kritik als ein Akt der Loslösung -- "Pourquoije dis non à Malraux" : der Konflikt von Boulez mit de Gaulles politischem System und dem Kultusminister André Malraux -- Gegen-Polemik : "Cold War" : "cold serial music" : an inadequate identification between politics and musical construction by Richard Taruskin : Versuch einer Invektive gegen die politische Inkriminierung der Musik von Pierre Boulez -- Grundlegung I. : der Schaffensprozess : von der "Ideen-Skizze" zum vielfach möglichen Werk/Text durch das Prinzip der "prolifération" (der Wucherung) : Notation I pourpiano (1945) mit performativer und strukutraler Analyse; Notation VII pourgrand orchestre (1998) und Werkbegriff -- Grundlegung II : Hören : Aufführen : Verstehen serieller/post-serieller Musik : die Klaviermusik : die drei Sonaten, Notations, Le Marteau sans maître (1954-55) und die Structures la pour deux pianos (1952) -- Première Sonate pour piano (1946) -- Polyphonie X (1951) : ein gescheitertes, weil zurückgezogenes Werk : ein "tombeau à tête reposée"? -- Une page d'Éphéméride (2005) -- Theatralität : die audio-visuellen Medien Musik-Theater/Hörspiel/Film und die Frage nach der angewandten oder autonomen Musik -- Überlegungen zum Paradigma "Theatralität" in der musikalischen Avantgarde : Körperlichkeit in der seriellen Musik : Figur -- Theater-Praxis in der Compagnie Renaud-Barrault und die Bühnenmusik zur Orestie (I.) (1955) -- Musik zum Hörspiel/Schauspiel : Le Soleil des Eaux (1948/49) und die daraus entstandenen beiden Orchesterlieder einer Kantate -- Die Tetralogie des René Char-Zyklus : Le visage nuptial : le Soleil des Eaux [vgl. Kap. I, 2] : a la Santé du Serpent : le marteau sans maître -- Physische Präsenz im Theater der Avantgarde : Antonin Artaud : Seine Theaterpoetik, die Wirkungen auf Pierre Boulez und die Philosophie von Julia Kristeva und Jacques Derrida aus der Perspektive von Paule Thévenin -- Die Musik von Pierre Boulez zum Film Symphonie mécanique von Jean Mitry von 1955 -- Bühnenmusiken zur Orestie (1955) (II. Scène dAgamemnon) und zum Zarathustra (1974) -- Das Opern-Projekt der Orestie (III. Scène de Cassandre) (1955) und mit Heiner Müller (1995) -- Zusammenarbeit mit Wieland Wagner in Bayreuth und Osaka : der Tristan -- Rituale : Marges nach Artaud und rituel in memoriam bruno maderna -- Das sichtbare und das unsichtbare Theater : Orestie (IV.) und Pli selon pli -- Körperlichkeit : Schrift : Geste : Figur/Double und Textur -- Einleitung : Körper- und Tastsinn : eine Vorüberlegung nach Jean-Luc Nancy -- Hierarchie oder Komplementarität der Sinne? -- Tastsinn : Körpergestus : Schrift -- "An Tasten" : Tasten : tasten : Notations pour piano (1945) : Die Einschreibung der Geste : L'écriture du geste und die Notations No. VII für Klavier (1945) und für Orchester (1998) -- Der vierte Satz der Deuxième Sonate pour piano (1947-48) : "Rejaillir le phonème" : "Pulvériser le son" : Ausgangspunkt : "Antonin Artaud" (vgl. auch 1,4 und I, 8) -- Maliarmés Konzeption des Kunstbuches im Livre pour Quatuor (1954-60/80) und im Livre pour Cordes (1961/1980) -- Les trois écritures (Roland Barthes) : Ausdruck und Geste -- "Figur" und "Double" : Figures, Doubles, Prismes -- Die Partitur der Geste : die Lehrbücher des Dirigierens von Hermann Scherchen und Pierre Boulez -- Labyrinthische Strukturen : Kafka, Joyce und Mallarmé in der Troisième Sonate pour piano (1954-56) -- Musikalisierung der Sprache durch gestische Phonetisierung in Cummings ist der Dichter -- Gedenkstücke : Bild : Schrift Zeichen : Zahl : Memorialkultur in explosante : fixe und im Tombeau -- Die musiktheoretischen Schriften von Pierre Boulez im Überblick zwischen Selbstinterpretation, Kommentar und generativer Funktion : Musikdenken heute 1+2 -- Vorlesungen am Collège de France (1975-1995) : Leçons de musique : Kategorien, ihre Veränderung und Neu-Setzung : Material -- Technik -- Form -- Struktur ("Schweigen" und "Stille" bei Anton Webern und Debussy) -- Morphologie/Sprache -- Zeit -- Raum -- Untersuchung und Erfindung (recherche et invention) -- Gedächtnis und Hervorbringung (mémoire et création) -- Gedächtnis und Gegengedächtnis (Foucault) mit einem Exkurs zu Oubli Signal Lapidé (1951) -- Intermedialität von Bild und Musik -- Auge und Ohr : Verzeitlichung : Schrift : Erinnerung in der Bild-und Musikwahrnehmung in den Leçons de musique -- Die Verschränkung von musikalischem und bildnerischem Denken bei Paul Klee und Pierre Boulez -- Die frühe Begegnung von Pierre Boulez mit Bildern von Paul Klee -- Paul Klee und E.T.A. Hoffmann im Entwurf des Projekt gebliebenen dritten Buches {Troisième Livré) der Structures pour deux pianos -- Das imaginäre Theater von Paul Klee und Pierre Boulez -- Der Ausstellungskatalog im Louvre : æuvre : fragment. Skizze, Zeichnung (Dessins) : partitions : fragments -- Virtueller und Nicht-Euklidischer Raum -- Einleitung : Raum-Konzeptionen -- Der spiralförmige Raum in Poésie pour pouvoir (1958) nach Henri Michaux -- Raum-Experimente im IRCAM und SWF : die Funktion der Technik/Reproduktionstechnik : der Distributeur und das Halaphon : Anthémes I + II von Pierre Boulez -- Michel Foucault und das neue Raum-Konzept der Heterotopie -- Rekonstruktion eines fiktiven Dialogs zwischen Foucault und Boulez -- Das multi-vektorielle Raum-Konzept von Répons (1981) -- Theatrale Raum-Konzepte des Double : Dialogue de l'ombre double -- Betrachtung des Gesamtwerks : "Das Werk ist die Totenmaske der Konzeption" (Walter Benjamin, Einbahnstra€e) -- Unveröffentlichte Briefe und Texte von Pierre Boulez -- Vorlesung/Seminar am Collège de France -- Jameux-Boulez : Interview über Polyphonie X -- Trois séminaires à l'IRCAM : le temps musical (Ligeti, Messiaen, Stockhausen, Boulez, Carter) -- Gilles Deleuze : Conférence sur le temps musical : IRCAM : 1978 -- Nachweise -- Abbildungsverzeichnis -- Literaturverzeichnis -- Werkverzeichnis -- Personenverzeichnis -- Farbtafeln.
Subject(s):
Form/​Genre:
  • Biography.
  • Criticism, interpretation, etc.
ISBN:
  • 9783770559985 ((hd.bd.))
  • 3770559983 ((hd.bd.))
OCLC:
964459850
International Article Number:
  • 9783770559985
Other views:
Staff view